Yang & Yin Yoga

Traumasensitiv unterrichtet

Jeder dritte bis vierte Mensch erlebt in seinem Leben eine Trauma. In diesem Workshop wird zu Beginn kurz der Unterschied zwischen klassischem Yogaunterricht und Yoga traumasensitiv unterrichtet erklärt.
Anschließend findet eine Yang & Yin Yoga Praxis statt, die traumasensitiv unterrichtet wird. Konkret bedeutet das, auf achtsame Art und Weise wieder in Kontakt mit dem eigenen Körper zu kommen und sich mit einer sanften Yogapraxis mit dem Hier und Jetzt zu verbinden.
Dieser Workshop richtet sich an alle,

  • die grundsätzlich Interesse an der Thematik haben,
  • die in einem besonders achtsamen Rahmen Yoga erfahren möchten,
  • die einen belastenden Vorfall (z.B. Kündigung, Trennung, Todesfall) erlebt haben.

Dieser Workshop richtet sich NICHT an Menschen, die schwere Traumata (z.B. Gewalttat, Krieg, Katastrophe) erlitten haben oder unter einer ABS oder PTBS leiden.

Leitung:            Nina Hofmann

Termin:             26.06.22

Uhrzeit:             10:00 – 11:30

Kosten:             6 Punkte / Abonnenten frei / Nichtmitglieder 25 €